Zusammenleben in Europa

Wir sprachen bereits an, dass Europa zu den dichter besiedelten Kontinenten auf dieser Erde zählt. Nun möchten wir genauer auf diesen Thema eingehen und die Verteilung der Einwohner näher beleuchten. Befassen wir uns also mit den Städten innerhalb Europas, die mehr als 1,5 Millionen Einwohner vorweisen. Die Einwohnerzahlen sind inklusive der Ballungsräume zu verstehen:

Die Stadt mit den meisten Einwohnern in Europa ist Moskau. Dort leben 13,8 Millionen Menschen. In London sind es 12 Millionen. In Paris sind es 11,5 Millionen. Danach kommt Istanbul mit 6,9 Millionen Einwohnern, wobei dies nur die europäische Seite der Stadt betrifft. Eigentlich hat Istanbul 16 Millionen Einwohner. In Sankt Petersburg leben 5,3 Millionen Menschen. Erst an fünfter Stelle kommt Berlin mit 4,2 Millionen Einwohnern.

Mehr als 90 Prozent aller Europäer beherrschen indogermanische Sprachen, vor allem romanische, slawische und germanische. Die Kulturen Europas wachsen seit den letzten Jahrzehnten des 20. Jahrhunderts verstärkt zusammen. Dies ist auch durch die Bündnisse wie etwa die EU zu erklären. Auch möchte man einheitliche Abschlüsse schaffen, wie etwa durch die Einführung der Bachelor – und Master – Studiengänge.

Unter den Europäern selbst sind europäische Reiseziele auch sehr beliebt, zum Beispiel die Mittelmeerregionen oder auch skandinavische Länder. Besonderst entspannte Zusammenkünfte zum Grillen, mit Grillzubehör aus verschiedenen Ländern sind beliebt. Viele Städte stellen Ihren Einwohnern und Besuchern öffentliche Grillplätze zur Verfügung. Nachmittage oder Abende mit gemeinsamen Grillen, Singen und Entspannen, vor allem am Wochenende sind sehr beliebt. Auch Städtereisen in andere europäische Städte werden gerne unternommen, zum Beispiel als Wochenendtrips gestaltet. Beliebte Reiseziele hierfür sind zum Beispiel London, Rom, Prag, Berlin oder Paris, sowie Amsterdam. Gerne wandern auch Europäer in andere europäische Staaten aus, sei es aus beruflichen oder privaten Gründen.

Die Reisen innerhalb Europas sind durch die Einführung des Euros und die Öffnungen der Grenzen auch für Urlauber einfacher geworden. Zwar kann man nicht in allen Ländern mit dem Euro bezahlen, dort wo dies möglich ist, kann der Reisende jedoch viel Organisationszeit für seine Reise einsparen, da er kein Geld umtauschen muss. Meist genügt auch ein Personalausweis, um in ein europäisches Land zu reisen.