Strenge Personenüberwachung an Flughäfen

Ein aktuell diskutiertes Thema bezüglich Deutschlands Flughäfen sind immer noch die strengeren Personenüberwachungen. Seit dem Anschlag am 11. September auf das World Trade Center sind die Sicherheitskontrollen an Flughäfen weltweit verstärkt worden. Man darf mittlerweile nur noch eine kleine Menge Flüssigkeit mit an Board nehmen. Getränke müssen an der Handgepäckkontrolle abgegeben werden.

Diese Sicherheitsmaßnahmen waren jedoch nicht genug, denn seit dem 11. September haben sich dennoch vereinzelt potentielle Terroristen in die Flugzeuge schleusen können. Nur mit viel Glück konnten weitere große Anschläge vereitelt werden. Die Sorge ist jedoch groß. Vor allem steigt die Flugangst bei normalen Urlaubern enorm an. Heutzutage herrscht nicht mehr nur die Angst vor, dass man einen Flugzeugabsturz haben könnte. Immer mehr Menschen fürchten Opfer eines Terroranschlages zu werden.

Vor allem im Jahr 2010 und 2011 wurde auch speziell Deutschland von Terroristen ins Auge gefasst. Vor der Bundestagswahl im Jahr 2010 wurden konkrete Drohungen im Internet veröffentlicht, in denen Terrorgruppen damit drohten, Anschläge auf Deutschland zu verüben, sofern die Regierung nicht sofort ihre Truppen aus dem Irak abzieht.

Die Sicherheitsdienste sind in diesen Fällen immer äußerst aufmerksam. An den Flughäfen wurden strengere Sicherheits- und vor allem Personenüberwachung durchgeführt. Dies führte sogar so weit, dass Polizeibeamte mit Maschinengewehren an den Sicherheitskontrollen patroulierten. Die Bundesregierung will sich schließlich im Nachhinein nicht vorwerfen lassen, ausgesprochene Drohungen nicht ernst genommen zu haben.

Trotzdem betonen die Politiker immer wieder, dass es keinen Grund zur Sorge gibt und dass alles für die Sicherheit im eigenen Land gemacht wird. Den Urlaubern scheinen diese Maßnahme Recht zu sein. Umfragen zufolge, die an Flughäfen und Bahnhöfen durchgeführt wurden, sei es vielen Menschen Recht, denn diese große Personenüberwachung geben ein verstärktes Gefühl von Sicherheit.