Staatliche Subventionen für die Immobilienfinanzierung

Das Thema Immobilienfinanzierung ist im Moment nicht gerade leicht. Immer weniger Menschen können sich den Traum vom Eigenheim erfüllen. Dies liegt daran, dass die wirtschaftliche Situation derzeit nicht gerade rosig aussieht. Es werden Stellen und Löhne gekürzt, sodass viele Firmen keine Sicherheiten geben können, dass ein bestimmtes Einkommen über mehrere Jahre garantiert werden kann.

Der Staat unterstützt jedoch weiterhin sämtliche Maßnahmen, die die Immobilienfinanzierung betreffen. So kann man nach wie vor den klassischen Bausparvertrag abschließen, bei dem man staatliche Prämien erhält, die weit über das normale Zinsniveau der Banken hinausgehen. Wohnungsbauprämie nennt sich diese staatliche Subvention und soll vor allem jungen Menschen den Weg ins Eigenheim ebnen.

Doch auch beim Hausbau direkt setzt sich der Staat ein und unterstützt die zukünftigen Hausbesitzer in bestimmten Bereichen. Hierbei müssen jedoch auch die Bauherren dem Staat entgegenkommen. Ein wichtiger Bereich ist hierbei beispielsweise das Heizsystem. Man unterscheidet zwischen klassischen und modernen Heizanlagen.

Die klassischen Systeme sind bezüglich der Anschaffungspreise günstiger, verbrauchen allerdings mehr Energie und sind demnach nicht so umweltschonend wie alternative Systeme. Der Staat unterstützt die Familien nur, wenn sie sich für alternative Anlagen entscheiden. In der Regel ist dies auch eine sinnvolle Anschaffung, denn auf die Dauer werden sich die modernen Heizsysteme auch durch niedrigere Strom- und Energiepreise wieder ausbezahlen.

Die Subvention beim Einrichten von Heizanlagen gilt nicht nur für Häuser, die gerade neu gebaut werden, sondern auch für Häuser, in denen eine Umrüstung auf moderne Anlagen stattfindet. Moderne Anlagen sind beispielsweise eine Solaranlage oder eine Wärmepumpe. Sie können viel Energie aus der Sonne oder Erdatmosphäre gewinnen, was für die Umwelt wesentlich schonender ist als klassische und veraltete Systeme. Alles in allem können diese staatlichen Subventionen einem zumindest ein wenig behilflich sein bei dem Schritt ins Eigenheim.